"Erstklassige und günstige Zahnimplantate mit erfahrenen und zuverlässigen Zahnärzten."

Weisheitszahnentfernung: Muss es sein?

Wieso man Weisheitszähne oft entfernen lassen muss

Weisheitszahnentfernung: Muss es sein?

Haben Sie gewusst, dass nur solche Personen ausschliesslich 32 Zähne haben, die keine Weisheitszahnentfernung gebraucht haben? Sollen wir Angst haben, wenn wir wenigere Zähne haben? Und sollen wir Angst haben, wenn wir ebenso viel Zähne haben? Wenn Sie auf den Grund dieses Wiederspruches gespannt sind, lesen Sie weiter.
In diesem Artikel bekommen Sie Antworten auf die Folgenden:

Weisheitszahnentfernung

Allgemeine Informationen über Weisheitszähne

Als Weisheitszähne werden die achten Zähne bezeichnet, wenn man von der Mitte aus in die Richtung Mahlzähne zählt.Die Weisheitszähne brechen typischerweise im 16-30. Lebensjahr durch. Das kann schmerzhaft , langsamer oder problematisch , aber auch sogar fast unbemerkbar sein. Nur einige, oder alle 4 Zähne können davon durchkommen.

Brechen alle Weisheitszähne durch?

Es kommt oft vor, dass der Weisheitszahn nicht durchkommt, ggf. im Kiefer bleibt, weil es für ihn kein Platz im Mund ist. Manchmal ist es genug, den Zahnfleisch um den Zahn zu schneiden, den Weisheitszahn frei zu machen.
Wenn der Zahn nicht durchbrechen kann, kann er den ganzen Zahngebiss nach vorne schieben. Das kann zu ästhetischen-und Bissproblemen ,wegen Platzmangel zu Zahnfehlstellungen führen, deshalb ist die Behandlung wohlbegründet.

Wenn der Weisheitszahn teilweise durchkommt.

Es kommt auch vor, dass der Weisheitszahn nur teilweise durchbricht. Diesen Zahn kann man schwer putzen, um ihn können Schmerzen und Entzündungen entstehen, das kann weitere Probleme verursachen..
Bei den vollständig im Kiefer eingeschlossenen oder teilweise durchkommenden Weisheitszähnen scheint die Zahnentfernung sinnvoll zu sein.

Wann lohnt es sich nicht, den Weisheitszahn entfernen zu lassen?

Bei problemlosen Patienten wird der Weisheitszahn nicht entfernt. Auch wenn es aktuelle Beschwerden gibt, ist bei vielen Fällen die Entfernung auch nicht nötig , weil ein Teil der Beschwerden behandelt werden , der Zahn gerettet werden kann und er kann in der Ernährung aktiv sein.
Darüber hinaus darf der Weisheitszahn nicht enfernt werden, wenn es die Gefahr steht, dass die Umgebung anatomisch verletzt werden kann.

Was verursacht in meisten Fällen die Entfernung dieser Zähne?

Nur knapp 13 Prozent der Bevölkerung hat das Glück, lebenslang mit ihren Weisheitszähne ohne jegliche Beschwerden zu leben. Der Rest begegnet, früher oder später, dem Problem „Weisheitszahnentfernung“.
Die Weisheitszähne sind die letzten Zähne der Zahnreihe, das heißt also, dass sie sehr weit hinten liegen. Da die Größe unserer Kieferknochen sich im Laufe der Evolution immer weiter zurückentwickelt hat, haben diese Zähne heutzutage keinen genügenden Platz, um sich richtig in die Zahnreihe einzuordnen. Wenn man Weisheitszahnschmerzen hat, handelt es sich oft um eine Entzündung im Kiefer. Das kann sogar zu einer Sperre führen: der Mund lässt sich nicht mehr öffnen oder schließen. Der Zahnarzt muss dann die Entzündung stoppen. Die Wurzeln vieler Weisheitszähne sitzen zum Teil mit merkwürdiger Position im Kieferknochen, deswegen ist es wichtig sich meist an einen Oral- oder Kieferchirurg zu wenden.

Ist die Weisheitszahnentfernung immer schwierig, beim Unter-, und beim Oberkiefer auch?

Der Weisheitszahn hat drei Würzel ,deswegen braucht der Stomatologe spezielle Instrumente bei der Operation. Der Zahn wird oft nicht in einem ,sondern in mehreren Teilen herausgenommen, so kann man ihn leichter entfernen.
Die Weisheitszähne im Unterkiefer sind häufig zwischen den Knochen und dem davor gelegenen Zahn eingeklemmt. Es kommt regelmäßig vor, dass die Zähne in ihrer Wachstumsphase im Knochen stecken geblieben sind. Wenn sie aber weiter durchbrechen wollen, üben sie einen Druck auf die davor gelegenen Zähne aus und somit schiebt sich die gesamte Zahnreihe nach vorne.
Im Oberkiefer stecken die Weisheitszähne nicht zwischen festem Knochen und Zahn. Sie haben aber ebenfalls oft keinen Platz. In diesen Fällen ist die Entfernung auch nötig.

Was ist eine Wurzelspitzenresektion?

Die entzündete Spitze einer Zahnwurzel wird abgeschnitten, das entzündete Gewebe entfernt und der Zahninnenraum desinfiziert. Der Zahnarzt entscheidet sich für diese Operation, wenn eine Wurzelbehandlung alleine nicht ausreicht, um das entzündete Zahn zu retten.
Eine Wurzelspitzenresektion ist bei Weisheitszähnen nötig, wenn der Weisheitszahn als Pfeiler für eine Zahnbrücke oder eine Prothese benötigt. Bei anderen Fällen lohnt es sich, die Weisheitszähne entfernen lassen, da der Kanalkonfiguration der Wurzelkanäle komplizierter ist als bei den anderen Zähnen. Beurteilt der Zahnarzt doch eine Wurzelspitzenresektion bei dem Weisheitszahn, im Folge einer erfolgreiche Therapie können die behandelten Zähne noch Jahre erhalten bleiben.

Was versteht man unter Knochenaufbau? Wann ist es notwendig?

Unter Kieferknochenaufbau versteht man Methoden, mit denen eine bestimmte Stelle des Kieferknochens wieder aufgebaut wird. Wenn Zähne fehlen oder ein Zahn, wie der Weisheitszahn entfernt werden muss, wird der lokale Kieferknochen nicht mehr belastet und der Knochen bildet sich zurück. Wenn diese Knochensubstanz fehlt, kann man auch kein Zahnimplantat stabil im Kiefer einbauen.

Was soll man nach der Entfernung der Weisheitszahn beachten?

In der frischen Wunde bildet sich ein Blutpfropf. Aus diesem Blutpfropf entsteht neues Bindegewebe und neue Knochenmasse. Deshalb soll man nach der Operation drei Tage keine heißen, koffein- oder milchhaltigen Getränke verzehren. Das Rauchen sollte man ebenfalls vermeiden. Auch krümelige Speisen erhöhen die Entzündungsgefahr. Außerdem sollte man jede Anstrengung, zum Beispiel Sport und Hausarbeit meiden, weil es zu Nachblutungen führen kann. Empfehlenswert ist es, in der ersten zwei oder drei Tagen Schmerzmitteln zu nehmen, um den Körper zu helfen zur Ruhe zu kommen. Um die Schwellung zu reduzieren, sollte man die Wunde mit Kühlpackungen kühlen.
Die ganze Heilung nach der Entfernung des unteren Weisheitszahnes dauert 3-4, bei den oberen 5-6 Wochen.

Was sollte man beim Zähneputzen tun und nicht tun?

Mit der Zahnpflege sind viele Irrglauben und Mythen verbunden. Die meisten Menschen haben keinen anderen Read more

Die möglichen Komplikationen beim Knochenaufbau

In bestimmten Fällen muss vor der Durchführung der Einsetzung der Zahnimplantate eine Operation zum Knochenaufbau Read more

Zahnarzt Beratung und Untersuchung

Bevor eine Zahnklinik mit der Behandlung ihres Patienten anfängt, ist es lebenswichtig, dass er über Read more

Zahnbehandlung im Ausland in heimischer Umgebung

Bedeutende Ersparnis kann es für Patienten aus West-Europa bedeuten, wenn sie ihre Zähne in einem Read more

Zähne begradigen: Perfektes Lächeln ohne Photoshop?

Die ästhetische Zahnmedizin bietet zahlreiche Möglichkeiten an, gewinnende und schöne Zähne zu bekommen. Unser Zahnarzt Read more

Möchten auch Sie an Ihrer Zahnbehandlung sparen?
Ich möchte 60% sparen

    Haben Sie vielleicht ein ähnliches Problem?

    Ist Ihnen in Deutschland eine ähnliche Behandlung zu teuer?

    Lassen Sie sich in Ungarn behandeln und sparen Sie bis zu 40-60%.

    Wir verstehen, dass es schwierig sein kann, in ein entferntes Land zu reisen und komplexe zahnärztliche Dienstleistungen zu erbringen, so dass viele Fragen auftauchen können.

    Treffen Sie uns persönlich in Budapest, Sopron, Wien oder Bonn.

    Füllen Sie das Formular aus, nutzen Sie eine unserer günstigen Beratungsmöglichkeiten.

    Vorname(n) (erforderlich)

    Nachname (erforderlich)

    Telefonnummer (nicht erforderlich)

    Email (erforderlich)

    Wohin möchten Sie zur Konsultation kommen?

    Beschreiben Sie Ihren Fall im Detail (nicht erforderlich)

    ACHTUNG: Ihre Anfrage ist uns wichtig, deshalb falls Sie nachdem Sie Ihre Anfrage abgesendet haben und innerhalb von paar Sekunden nicht auf eine andere Seite umgeleitet wurden und keine Bestätigungsemail erhalten haben (bitte auch Ihren Spam-Ordner überprüfen), bitte wir Sie die Seite neu zu laden, das Formular nochmal aus zu füllen und die 'Senden' Taste erneut zu drücken. Falls der Neuversuch auch gescheitert hat, bitten wir Sie uns unter der info@bestezahnimplantate.ch. E-Mail Adresse oder +49 89 628 291 05 Telefonnummer zu kontaktieren.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    503 805 Best Dental Solutions LtD. 22 200
    Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich auch abmelden, wenn Sie es wünschen.

    Neues Lächeln in 5 Schritten

    Füllen Sie den Formular aus, um die KOSTENLOSE BROSCHURE
    herunterzuladen

    Wie wir Ihre Privatsphäre schützen.